Für das Itiqaf (die Absonderung) wurden Moscheen vereinbart…

Das Diyanet hat für die wichtigste Sunna des Ramadan, für das Itiqaf Türkei weit 4 tausend 665 Moscheen vereinbart.
In Istanbul werden 285, in Ankara werden 107 Moscheen für das Itiqaf zur Verfügung stehen. Für weitere Moscheen im Land, die für das Itiqaf bereitstehen, gibt es die Internetseite des Präsidiums “http://ramazan.diyanet.gov.tr”.
Die Mitbürger, die die geistige Atmosphäre des Ramadan auf die Beste weise erlangen wollen, können ab Donnerstag, den 15. Juni das Itiqaf beginnen. 
Wenn von Ramadan die Rede ist, ist das Itiqaf der erste Gottesdienst, der einem einfällt. Es dient dazu Allahs Segen zu erhalten und sich von jeglichem weltlichen zu enthalten. Diejenigen, de in den letzten 10 Tagen des Ramadan den Itiqaf durchführen nennt man „muteqif“ oder „aqif“.
Die Muslime sehen den „Itiqaf“ Gottesdienst für ein großes Geschenk an und es ist auch sehr wichtig, um die Nacht des Qadr richtig erleben zu können.
Über diese Website "http://ramazan.diyanet.gov.tr" kann man je nach Stadt, Ort und Aktivität verfolgen, welche Moschee was organisiert.