Generaldirektorat für auswärtige Beziehungen

Die im Jahre 1971 eingeleiteten Auslandsdienstleistungen unseres Präsidiums wurden als letztes am 01.07.2010 mit dem Gesetz Nr. 6002 über „die Gründung und Aufgaben des Präsidiums für Religionsangelegenheiten“ festgelegt. Unser Generaldirektorat führt folgende Dienstleistungen und Aktivitäten fort:

Auslandsvertretungen: Für eine ordentliche, effektive und koordinierte Durchführung der Dienstleistungen für unsere im Ausland lebenden Bürger, verwandten Volksgruppen und Glaubensgenossen wurden in Ländern in Europa, Amerika, Asien und Afrika bei Botschaften und Generalkonsulaten der Türkischen Republik Büros für Beratung, Attachés und Koordinatoren gegründet.

Ernennung von Personal: Die Entsendung von Religionsbeauftragten für kurze und lange Zeit ins Ausland, um der täglichen Religionsausübung unserer im Ausland lebenden Bürger, verwandten Volksgruppen und Glaubensgenossen behilflich zu sein, einen Beitrag zu Religionsdiensten zu leisten, die mit örtlichen Mitteln fortgesetzt werden und der Entwicklung der Beziehungen zwischen den Religionsanstalten der Länder einen Beitrag zu leisten.

Bildungswesen im Ausland: Aus dem Verantwortungsbewusstsein einer gemeinsamen Geschichte und Zivilisationspartnerschaft gegenüber den Ländern und Gesellschaften, in denen sich unsere Bürger, verwandten Volksgruppen und Glaubensgenossen aufhalten, werden in  zahlreichen Ländern, von Australien bis Amerika, systematische und verbreitete Bildungsaktivitäten durchgeführt.

 

In diesem Rahmen kommen auf der einen Seite Gastschüler und Gaststudenten aus dem Ausland in die Türkei, um an Koran-Kursen teilzunehmen, an Imam-Hatip-Schulen eine Erziehung und an Theologie-Fakultäten eine religiöse Ausbildung zu genießen. Auf der anderen Seite werden in Orten und Gebieten, in denen der Bedarf nach einer religiösen Erziehung und Ausbildung in der Sekundarstufe und Hochschulbildung besteht, Einrichtungen gegründet.

Soziale und kulturelle Veranstaltungen: Zur Wahrung der religiösen und nationalen Identität unserer im Ausland lebenden Bürger, verwandten Volksgruppen und Glaubensgenossen werden zu verschiedenen religiösen und nationalen Feiertagen sowie Abenden, ihnen voran die Geburtswoche des Propheten, Konferenzen und Tagungen veranstaltet.

Dienstleistungen für Religiöse Publikationen im Ausland: In Koordination mit betreffenden Einheiten werden für unsere im Ausland lebenden Bürger, verwandten Volksgruppen und Glaubensgenossen religiöse Publikationsarbeiten durchgeführt, um Grundkenntnisse der islamischen Religion sowie eine richtige Auffassung der Religion zu gewährleisten.

Internationale Tagungen: Es werden unter anderem internationale Tagungen wie die Konferenz über Religionsdienstleistungen im Ausland, der Eurasien Islam-Rat, die Tagung der religiösen Oberhäupter in Balkanländern, der Gipfel der religiösen Oberhäupter in Afrika-Ländern, die Tagung der religiösen Oberhäupter in Lateinamerikanischen Ländern veranstaltet.  

Städtepartnerschaften: Zur Deckung der Nachfrage unserer im Ausland lebenden verwandten Volksgruppen und Glaubensgenossen nach Moscheen, Schulen und religiösen Publikationen und ähnlichem wurde das „Städtepartnerschaften-Projekt“ entwickelt. In diesem Rahmen werden türkische Städte mit verschiedenen Städten  im Ausland zu Partnern erklärt. Im Rahmen des Projektes werden in den betreffenden Ländern neue Moscheen und Medressen erbaut oder bestehende Moscheen und Medressen restauriert und in den Dienst gestellt. 

Interreligiöse und interkulturelle Beziehungen: Es werden zur Entwicklung der Beziehungen mit Anstalten und Organisationen anderer Religionen Arbeiten durchgeführt. Zudem werden die Entwicklungen betreffend des Islam und der anderen Religionen im Ausland verfolgt. In diesem Rahmen wird ein wöchentliches E-Bulletin über „weltweite religiöse, soziale und kulturelle Entwicklungen in der Internetwelt“ veröffentlicht.

Dienstleistungen für die Opferung im Islam durch Bevollmächtigung: In Kooperation des Präsidiums und der Diyanet Stiftung Türkei werden für arme und bedürftige Glaubensgenossen und Menschen verwandter Volksgruppen in verschiedenen Ländern eine Opferdienstleistungen durch Bevollmächtigung veranstaltet.

Das Generaldirektorat führt die betreffenden Arbeiten mit fünf führenden Abteilungen durch. Diese sind:

1.    Abteilung für die im Ausland lebenden Türken

2.    Abteilung für Eurasien-Länder

3.    Abteilung für Erziehung und Betreuung

4.    Abteilung für muslimische Länder und Gesellschaften

5.    Abteilung für interreligiöse und interkulturelle Beziehungen.