Generaldirektorat für Haddsch und Umra

Haddsch bildet im Leben eines Gläubigen den wichtigsten Meilenstein. Die mit der Übernahme der Lebensweise wie Gottesfurcht sowie des Bewusstseins an Allah zu Gedenken und anderen geistlichen  Gewinnen beginnende heilige Reise, ist eine Reise, die der Gläubige sowohl in seine Seele, als auch zu seinen Mitgläubigen und in die Vergangenheit verwirklicht. Diese Reise zu den Territorien, wo jedes Stück die Spuren der Ulu’l azm Propheten, des Herrn des Universums, den Erinnerungen der Sahaba also den Begleitern und Gefährten des Propheten Mohammed, beherbergt eine tiefe geistige Dimension. Aus diesem Grund ist der Haddsch keine gewöhnliche Reise. Vom Ziel und Inhalt her betrachtet, ist er unterschiedlich als andere Reisen. Dies ist eine heilige Reise, die man mit hoch angesetzten Zielen antritt.
Das Generaldirektorat für Haddsch und Umra bemüht sich auf der einen Seite um die Deckung der Bedürfnisse dieser Reise, und auf der anderen Seite um die Erfüllung der mystischen Dimension dieser Pflicht, damit es für den Gläubigen zu einem Meilenstein in seinem Leben verwandelt werden kann. Ziel hierbei ist es, dass die Person die diese heilige Reise verwirklicht, durch das Erringen der Fundamente der Tugenden und diesem Sinne mit den  schönsten moralischen Eigenschaften zurückkehrt.
 
AUFGABE
Die Hauptaufgabe des Generaldirektorats für Haddsch und Umra ist die Gewährleistung der religiösen Haddsch und Umra Pflicht des Gläubigen, in Gesundheit und Sicherheit, sowie der Wahrung der Rechte von beantragenden Personen gemäß den Regeln.
Zur Gewährleistung dieser Grundaufgabe trifft das Generaldirektorat die nötigen Maßnahmen im In- und Ausland, kooperiert mit den zuständigen Anstalten und Institutionen des jeweiligen Landes, regelt, führt und überprüft die diesbezüglichen Dienstleistungen und Aktivitäten.
Diese Aufgaben werden mit betreffenden gesetzlichen Bestimmungen, die in Kraft sind, und im Rahmen von Beschlüssen, die unter den Ministerien, dem Haddsch und Umra Rat sowie der Haddsch und Umra Kommission gewährleistet werden.  
 
HADDSCH EINTRÄGE (ANMELDUNGEN)
Die Zahl der türkische Staatsbürger, die Haddsch-Antrag stellen, ist mindestens zehn Mal so hoch als das der Türkei zur Verfügung gestellten Kontingents. Aus diesem Grund wird Personen, die zum ersten Mal Haddsch antreten Vorrang gewährt. Die Anträge können elektronisch über Internet gestellt werden. Die Stellung eines Antrags bedeutet nicht die Bestätigung des Haddsch. Es handelt sich hierbei um eine Anmeldung. Jedes Jahr wird unter den Antragstellern eine Auslosung veranstaltet. Nur so werden die Personen bestimmt, die zur Haddsch fahren dürfen. Von den Haddsch-Anwärtern werden 60 Prozent durch Diyanet also dem Präsidium für Religionsangelegenheiten und 40 Prozent von Haddsch-Veranstaltern zu den heiligen Territorien entsandt, die mit unserem Präsidium einen Vertrag haben.
 
Das Auslosungssystem
Bei der Auslosung der Gläubigen, die die große Pilgerfahrt also Haddsch antreten dürfen, wird ein Koeffizient verwendet. Diejenigen die zum ersten Mal einen Antrag gestellt haben, bekommen ein Auslosungsrecht, diejenigen die sich bisher zwei Mal angemeldet haben bekommen zwei also 2x2=4, bei drei Anträgen 3x3=9 bei vier Anträgen 4x4=16 Auslosungsrechte. Während diejenigen die sich zum ersten Mal für dieses System  angemeldet haben, bekommen  ein Auslosungsrecht und zum Beispiel eine Person die sich seit 8 Jahren Anmeldet, bekommt 8x8=64 Auslosungsrechte. Letzten Endes haben Gläubige die seit mehreren Jahren auf Haddsch warten, eine größere Chance. Der Antrag von Personen die bei der Auslosung verloren haben, werden ihre neuen Anträge in den kommenden Jahren auf digitaler Plattform automatisch erneuert.
 
Die Ausbildungsdimension des Haddsch
Haddsch und Umra, die zu den Hauptaufgaben des Präsidiums für Religionsangelegenheiten gehören, wird als ein Bildungsprozess bewertet. In diesem Zusammenhang wird ab den konkretisierten Anmeldeformalitäten für Haddsch-Anwärter mit den Ausbildungs- und Aufklärungsarbeiten begonnen. Die Ausbildung im Vorfeld der Haddsch und Umra Reise, während Haddsh und Umra, sowie nach Ausführung der Gebete, wird in drei Abschnitten geplant und umgesetzt. Zur Verwirklichung dieser Ausbildung wird auch die Ausbildung der Haddsch-Experten geplant und ausgeführt.
 
Form der Haddsch-Organisation und Wahl der Beauftragten
Die Haddsch-Reise wird über den Luftweg verwirklicht. Je nach Wahl der Personen werden sie in Hotels, einzelnen und gemeinsamen Unterkünften untergebracht, und somit die Reisegruppen in drei Kategorien gebildet. Während Haddsch und Umra wird für 200 Personen ein Delegationsleiter, eine Begleiterin und für jeweils 40 Personen eine Religionsbeauftragten zur Verfügung gestellt. Bei Abreise und Ankunft im Inland, auf den Flughäfen, in Mekka und Medina werden für Empfang, Planung, Unterkunft und Koordinierung, Gesundheit, Verpflegung, Transport der Gegenstände der Haddsch-Anwärter, Ankunftsdienste ausreichendes Personal beauftragt.
Die Auswahl des je nach finanziellen Lage der Organisation für Ausbildung, weibliche Begleitung, Beratung und Überprüfung zu beauftragenden Personals, wird im Rahmen von bestimmten Richtlinien, Fähigkeit Qualifikation und Befugnis mit großer Sorgfalt verwirklicht. Die ausgewählten Beauftragten versuchen den Haddsch- und Umra Reisenden die beste Dienstleitung zu bieten.
Den Haddsch-Reisenden für ihre Unterkünfte als Dienstleistungsstandard wie „normal“, „einzel“ und „Hotel“ drei Alternativen geboten.  Die Haddsch-Reisenden entscheiden sich zum größten Teil für eine dieser Alternativen. Bei der normalen Unterkunft werden die Gläubigen in einem Zimmer für maximal 5 Personen untergebracht, das auch über ein Bad und WC verfügt. Bei der einzelnen Unterkunft werden die Personen meisten zu zweit oder zu dritt untergebracht. Bei der Hotel Alternative werden Hotels im fünf, vier und drei Sterne Standards angeboten.
 
Während der Haddsch-Saison werden die Gesundheitsdienste in Mekka und Medina von Krankenhäusern verwirklicht, die über die Saison gegründet werden. Die Verpflegungsdienste wird von einem Mobil-Team, der Transport vom Service-Team gewährleistet.
 
Umra
Bei den Umra-Anträgen bestehen bei Ausnahmezuständen und außerhalb des Fastenmonats Ramadan allgemein keine Restriktionen. Personen die eine kleine Pilgerfahrt also Umra verwirklichen wollen, können dies sowohl über eine Organisation des Präsidiums für Religionsangelegenheiten als auch über berechtigte Reiseunternehmer verwirklichen. Die Reiseprogramme für Umra werden jedes Jahr detailliert vorbereitet und den Bürgern bekanntgegeben.
 
Und als letztes
Von Sicht des Lebens eines Gläubigen bildet Haddsch eigentlich nicht eine Reise, die in Kaaba zu Ende geht. Dies ist eine Reise die zu seinem Schöpfer führt. Die Umrundung der Kaaba  ist wie ein Symbol dafür. Mit diesen Umrundungen man sozusagen in ein Übergang in eine andere Welt.  Aus diesem Grund ist Kaaba nicht das Ziel, sondern wie das Tor in die Ewigkeit.  Damit der Haddsch-Reisende sein Ziel erreichen kann, tritt er mit sauberen Gefühlen und nur mit der Liebe zum Beten diese heilige Reise an. Diese schöne Absicht und Gefühle stellen für die Entwicklung des geistigen und moralischen Lebens einen Wendepunkt dar.
Das Präsidium für Religionsangelegenheiten unternimmt alles in seiner Macht stehende, damit die Gläubigen, die die Haddsch-Pflicht als eine der 5 Säulen des Islam erfüllen und mit voll von der unglaublichen mystischen Atmosphäre des Haddsch profitieren können, von dieser Reise zur Ruhe völlig sauber und mit der Verwirklichung eines Wendepunkts zurückkehren können, sowie das Bewusstsein zum Beten bis in die Ewigkeit fortsetzen können.