Generaldirektorat für religiöse Publikationen

Gründung und Struktur:
Das Generaldirektorat für religiöse Publikationen ist am 01.07.2010 mit dem Gesetz Nr. 6002 über die Gründung und Aufgaben des Präsidiums für Religionsangelegenheiten sowie mit dem Gesetz zur Genehmigung von Änderungen in einigen Gesetzen gegründet worden.
 
Unter der Schirmherrschaft des Generaldirektorats befinden sich;
1. Abteilung für gedruckte Publikationen
2. Abteilung für befristete Publikationen
3. Abteilung für Publikationen in Fremdsprachen und Dialekten.
4. Und als viertes die Abteilung für Rundfunk und Fernsehen.    
 
Hauptaufgaben:
-Das Vorbereiten von realen und sich auf digitalen Trägern befindende Audio und Video Werke, die Ausschreibung sowie die Überprüfung und Veröffentlichung dieser Publikationen.
-Die Anordnung von Radio und Fernsehsendungen über Themen, die im Aufgabenbereich des Präsidiums stehen.
-Das Vorbereiten und die Anordnung von Radio und Fernsehprogrammen, sowie eine Zusammenarbeit in diesen Themen mit der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt sowie anderen Medienorganen.
-Das Vorbereiten oder die Ausschreibung von Publikationen für die im Ausland lebenden Türken, und verwandten Volksgruppen, sowie muslimischen Gesellschaften, und bei Bedarf die Gewährleistung der kostenlosen Verteilung. 
-Die Gewährleistung von befristeten Publikationen und Bibliotheksdiensten.
-Bei Bedarf die Gewährleistung der kostenlosen Verteilung.
 
Mission:
Die Deckung der Bedürfnisse der im In- und Ausland lebenden türkischen Bürger und verwandten Volksgruppen nach Publikationen und Erwartungen in religiösen Themen, Gewährleistung des Beitrags für nationale Einheit und Gemeinsamkeit, und der gesellschaftlichen Solidarität, die Gewährleistung von Publikationen, die sich auf die Aufklärung der Gesellschaft auf die Hauptquellen des Islam und aktuellen Themen konzentrieren.
 
Vision:
 
Prinzipien und Ziele:
-Die Aufklärung der Gesellschaft in religiösen Themen die auf Quellen der Hadith-Terminologie beruhen.  
-Den Publikationen über die Hauptquellen des Islam Wert beimessen.
-Die Anordnung von separaten Publikationen für das Volk, für Jugendliche, Kinder, Frauen und Intellektuelle, mit Berücksichtigung der sozio-kulturellen gesellschaftlichen Struktur.
-Publikationen für Kinder und Jugendliche Priorität einräumen, um sie vor schlechten Gewohnheiten und schädlichen Bewegungen zu schützen.
-Das Vorbereiten von Publikationen für Behinderte, Waisen, Alte, Arme, Häftlinge und Gefangene, sowie die auf besonderes Interesse und besondere Pflege angewiesenen Personen.
-Beitrag zur Entwicklung des Glaubens anhand der Berücksichtigung von wahren Informationen, der Ethik Ästhetik.
 
-Die Unterstützung der Ausbildung von Religionsbeauftragten, die fest von der Bedeutung und den Handlungen der islamischen Religion überzeugt sind, in Harmonie mit der Gesellschaft sind, eine führende Eigenschaft in den bilateralen Beziehungen übernehmen, ihre Ansprechpartner verstehen, mit dem Gebrauch von religiösen und wissenschaftlichen Daten, ihren Äußerungen und Handlungen praktische Lösungen finden.
-Die im Ausland lebenden türkischen Bürger so unterstützen, damit sie gemäß ihrer eigenen Identität, der Wahrnehmung der Bedürfnisse für die Kultur des Miteinanderlebens, der Gesellschaft in der sie leben, beitragen.  
-Die Vorbereitung von Publikationen für unsere verwandten Volksgruppen und Muslime im Ausland gemäß ihrer Bedürfnisse und Erwartungen.
-Neben Religiösen Themen, die Verteilung von kostenlosen Büchern, die sich im Rahmen des Aufgabenbereichs mit verschiedenen gesellschaftlichen Problemen befassen.
-Eine effektive Nutzung der Möglichkeiten der Kommunikationstechnologie zur Aufklärung der Gesellschaft über die islamische Religion.
-Eine permanente Förderung von Informationen, die Nutzung dieser Informationen an der richtigen Stelle und zum richtigen Zeitpunkt.
-Sich darum bemühen, die Informationen an alle Gesellschaftsschichten zu übermitteln.