Botschaft des Präsidenten für religiöse Angelegenheiten, Erbaş, bezüglich des Weltgesundheitstags am 07. April

Botschaft des Präsidenten für religiöse Angelegenheiten, Erbaş, bezüglich des Weltgesundheitstags am 07. April

Mittwoch, 8. April 2020

In einer Atmosphäre, in der wir mit der Covid 19-Epidemie kämpfen, die sich auf der ganzen Welt ausbreitet und auch unser Land bedroht, erkennen wir genauer, was für ein Segen die Gesundheit ist und wie wichtig die Verantwortung für die Reinigung ist, die unsere Religion befiehlt.

Schliesslich macht unser geliebter Prophet (s.a.s.) mit dem Hadith „Reinheit ist die Hälfte des Glaubens“ (Muslim, Taharet, 1) auf der einen Seite auf dies aufmerksam und betont andererseits, dass Gesundheit eine der göttlichen Gaben ist, wo die Menschen sich oft irren und nicht dankbar sind. (Bukhari, Rikak, 1) Wenn jedoch aus irgendeinem Grund eine Erkrankung auftritt; befiehlt er, "o Diener Allah's, lasst euch behandeln. Weil Allah für jede Krankheit, die er erschaffen hat, auf jeden Fall eine Genesung und ein Heilmittel geschaffen hat… “(EbûDâvûd, Tıb, 1) und erklärt die Wichtigkeit der Behandlung auf gedrängte Weise. Und dies zeigt deutlich, dass der Mensch verpflichtet ist, mit seinem Verstand, seinem Wissen und seiner Erfahrung nach Heilung zu suchen, behandelt zu werden, alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen und Anstrengungen zu unternehmen, um gesund zu leben.

Ebenso verbietet unsere höchste Religion, der Islam, der darauf abzielt, dass der Mensch und die Gesellschaft in Frieden und Sicherheit leben, jegliche Substanz und jedes Verhalten, welche die Gesundheit gefährden. Aus diesem Grund ist es in diesen Tagen, in denen wir spüren, dass die Gesundheit der größte Schatz ist, eine unverzichtbare Verantwortung,  achtsamer gegenüber schädlichen Gewohnheiten zu sein und die notwendigen Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit zu ergreifen.

Mit diesen Gefühlen und Gedanken gratuliere ich dem gesamten Gesundheitswesen zum "Weltgesundheitstag am 7. April"; ich hoffe, dass dieser bedeutungsvolle Tag eine Grundlage dafür sein wird, achtsamer für den Umgang mit Gesundheit zu sein und ein Anlass zum wirksamen Bewusstsein und zur Erkenntnis bildet.

Insbesondere danke ich unseren Mitarbeitern im Gesundheitswesen, die Tag und Nacht mit großer Hingabe aufgrund der Epidemie, die wir erleben, dienen, und flehe darum, dass ihre Arbeit und Mühe in Gegenwart des allmächtigen Allah als Sadaqa anerkannt werden und sie große göttliche Gnade erfahren.

Prof. Dr. Ali ERBAŞ

Präsident für religiöse Angelegenheiten