Erbaş, Präsident für religiöse Angelegenheiten: “Die Hagia Sophia ist offen für die ganze Menschheit”

Erbaş, Präsident für religiöse Angelegenheiten: “Die Hagia Sophia ist offen für die ganze Menschheit”

Donnerstag, 6. August 2020

Prof. Dr. Ali Erbaş, Präsident für religiöse Angelegenheiten, erklärte, dass täglich Zehntausende Menschen die Moschee Hagia Sophia besuchen und fügte hinzu, „die Hagia Sophia ist offen für die ganze Menschheit“

Diyanet İşleri Başkanı Erbaş: “Ayasofya bütün insanlığa açık”

Diyanet İşleri Başkanı Erbaş: “Ayasofya bütün insanlığa açık”

Prof. Dr. Ali Erbaş, Präsident für religiöse Angelegenheiten, hat im Bezirk Gölyaka in Düzce verschiedene Besuche abgestattet.

Erbaş, Präsident für religiöse Angelegenheiten, der den Bürgermeister von Gölyaka, Yakup Demircan, anlässlich des Opferfestes besuchte, hat in der Zentralmoschee von Gölyaka das Mittagsgebet verrichten lassen. Präsident Erbaş, der sich nach dem Gebet mit den Bürgern unterhielt, hat den Bürgern zum Opferfest gratuliert.

In seiner Erklärung vor den Journalisten hier teilte Präsident Erbaş mit, dass die 86-jährige Sehnsucht mit der Eröffnung der Moschee Hagia Sophia beendet wurde und brachte zum Ausdruck, "die Öffnung der Hagia Sophia für den Gottesdienst ist eine segensreiche Entwicklung sowohl für unsere Nation als auch für die gesamte Menschheit. Nicht nur Muslime, Zehntausende von Menschen kommen jeden Tag zu Besuch. Wir sagen, 'die Hagia Sophia ist offen für die ganze Menschheit.' Wir versuchen, in Zusammenarbeit mit der Präsidentschaft für religiöse Angelegenheiten, der Generaldirektion für Stiftungen des Ministeriums für Kultur und Tourismus, dem Gouverneursamt von Istanbul, die besten Dienstleistungen in der Hagia Sophia zu bieten. Mit unseren Imamen, Muezzins, Azan, Dhikr und Gebeten haben wir in der Hagia Sophia eine Eröffnung durchgeführt, die unserer Nation würdig ist. Auch die Besuche finden weiterhin statt, die würdig sind für unsere Nation. Möge mein Rabb es segensreich machen.

“Möge Allah der Allmächtige die ganze Menschheit von dieser epidemischen Krankheit erlösen”

Präsident Erbaş erinnerte daran, dass der Feiertag in diesem Jahr aufgrund der neuen Art der Coronavirus-Epidemie (Kovid-19) ungewöhnlich erlebt wurde als in den Vorjahren.

Präsident Erbaş erklärte, dass das Fest im Rahmen von Vorsichtsmaßnahmen gefeiert wurde und teilte mit, „ich wünsche von Allah dem Allmächtigen, dass er die gesamte Menschheit von dieser epidemischen Krankheit erlöst. Ich flehe meinen Rabb an, die kommenden Festtagen zu feiern, indem wir unsere Ältesten umarmen und ihre Hände küssen. Dies ist ein Test. Inschallah werden wir diesen Test bestehen, indem wir die Vorsichtsmaßnahmen einhalten und uns an die Gottergebenheit und Andachten klammern. Ich gratuliere allen unseren Geschwistern und unserer Nation zum Opferfest. Ich wünsche viele gesunde und gesegnete Festtage“.

Präsident Erbaş hat den Bezirk nach seiner Erklärung verlassen.