Die Bilal Ağa Gebetsstätte wurde für den Gottesdienst eröffnet

Die Bilal Ağa Gebetsstätte wurde für den Gottesdienst eröffnet

Samstag, 24. Juli 2021

Zum 47. Jubiläum der Türkischen Friedensoperation Zypern wurde die 200-jährige Bilal Ağa Gebetsstätte im Varosia-Gebiet für den Gottesdienst eröffnet. Der Präsident der Türkischen Republik Recep Tayyip Erdoğan nahm an der Eröffnung über eine Videoschaltung teil und der Präsident des Präsidiums für Religionsangelegenheiten Prof. Dr. Ali Erbaş durchschnitt das rote Band.

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Bilal Ağa Mescidi yeniden ibadete açıldı

Zum 47. Jubiläum der Türkischen Friedensoperation Zypern wurde die 200-jährige Bilal Ağa Gebetsstätte im Varosia-Gebiet für den Gottesdienst eröffnet. Der Präsident der Türkischen Republik Recep Tayyip Erdoğan nahm an der Eröffnung über eine Videoschaltung teil und der Präsident des Präsidiums für Religionsangelegenheiten Prof. Dr. Ali Erbaş durchschnitt das rote Band.

Der Präsident der Türkischen Republik Recep Tayyip Erdoğan nahm über einen Livestream auf dem Campus der Anadolu Universität in Nikosia an der Eröffnung und der Grundsteinlegungzeremonie teil.

Die im Varosia-Gebiet befindliche Bilal Ağa Gebetsstätte wurde restauriert und wieder für den Gottesdienst eröffnet. Präsident Erdoğan nahm über einen Livestream daran teil und wünschte, dass diese Gebetsstätte der TRNZ Segen bringe:

„Ohne dass die Rechte im Rahmen des internationalen Völkerrechts verletzt werden, wird Varosia, nach ihrer Eröffnung, ihre gute alte Zeit zurückgewinnen. Wir sind voller Aufregung und Stolz aufgrund der Wiedereröffnung der Bilal Ağa Gebetsstätte. Sie ist eines der wenigen Werke der türkisch-islamischen Architektur, die in der Region überlebt haben. Im Namen meiner Person und meiner Nation möchte ich der Verwaltung der Zypern-Stiftung, die die Restaurierungsarbeiten in kürzester Zeit abgeschlossen hat, für ihre Sensibilität bezüglich des wertvollen Erbes danken.“

Präsident Erdoğan beglückwünschte die türkischen Zyprioten bezüglich der Projekte, wie zum Beispiel die Grundsteinlegung und der Eröffnung. Erdoğan: „Ich gratuliere unseren zypriotischen Brüdern und unserem Vizepräsidenten von ganzem Herzen und auch unseren zuständigen Institutionen und den Behörden der TRNZ bezüglich ihres Engagements. Ich wünsche mir auch, dass die Einheit und Solidarität der TRNZ dauerhaft bleiben. Möge Gott, der Allmächtige, unseren Weg und unser Glück öffnen.“

Der Präsident des Präsidiums für Religionsangelegenheiten Prof. Dr. Ali Erbaş betete dafür, dass eine solche Eröffnung Zypern und Varosia Segen am Opferfest bringt. Des Weiteren wies er daraufhin, dass seit der Eröffnung der Gebetsruf in Varosia erklingt:

„Mit großem Engagement unserer Generaldirektion der Stiftungen wurde die 200 Jahre alte Bilal Ağa Gebetsstätte repariert und für den Gottesdienst vorbereitet. So Gott will, werden die Pläne unserer Generaldirektion der Stiftungen wie zum Beispiel die Anlage, um die Gebetsstätte auszuweiten für die Glaubensbrüder, die die Gebetsstätte jetzt besuchen und für die die zukünftig kommen werden. Ich möchte mich für die Pläne vorab bedanken. Ich möchte ihrem Staat und dem Präsidenten von Zypern Ersin Tatar dafür danken, dass er unserer Nation diesen wunderschöne Gebetsstätte gebracht haben.“

Des Präsidiums für Religionsangelegenheiten Erbaş wies darauf hin, dass die Region Varosia im vergangenen Jahr unter Beteiligung von Präsident Recep Tayyip Erdoğan für öffentliche Besuche geöffnet wurde und fuhr wie folgt fort:

„Seit dem Tag wurden viele Meilensteine gelegt. Eines der schönste dieser Meilensteine ist die Bilal Ağa Gebetsstätte, in der wir uns nun befinden. Sie wurde restauriert, repariert und für den Gottesdienst vorbereitet. Ich möchte noch einmal bekräftigen, dass unter all den hunderten von Gebäuden in Varosia, das erste restaurierte und für den Gottesdienst eröffnete Gebäude ist und somit in den Vordergrund tritt. Sie wird viel Segen bringen - so Gott will. Ich bete zu Gott, dass Varosia für TRNZ von nun an Segen und Gutes bringen soll und dass diese Gebetsstätte, in der wir die Basmala verrichten Wohl und Segen bringen soll. Möge Gott Gutes bringen.“

Nach dem Livestream des Präsidenten Erdoğan und des Präsidenten von TRNZ Tatar haben der Präsident der Großen Nationalversammlung der Türkei Mustafa Şentop, der Präsident der TRNZ Republikversammlung Önder Sennaroğlu, dem Premierminister Ersan Saner und den Führern einiger politischer Parteien die repräsentative Eröffnung vollzogen und das rote Band durchschnitten.

Tatar, Präsident der TRNZ, überreichte Präsident Erdoğan bei der Eröffnung des Museums eine Miniatur des Boots, das bei der Friedensoperation 1974 eingesetzt wurde.

Präsident Erdoğan verabschiedete sich bei den Bürgern und verteilte Spielzeug unter Kindern als er den Saal verließ.

Prof. Dr. Ali Erbaş, Präsident des Präsidiums für Religionsangelegenheiten, durchschnitt das rote Band mit Prof. Dr. Ibrahim F. Benter, Vorsitzender der Zypern-Stiftung, Prof. Dr. Ahmet Ünsal, Vorsitzende für religiöse Dienste der Türkischen Republik Nordzypern zusammen mit Berater für religiöse Dienste TRNZ Erdoğan Eken.